High-Tech goes Nature 1. Juni 2018

SIE_2018
Der international agierende Lustenauer Entwicklungs- und Innovationsspezialist S.I.E SOLUTIONS hat im Rahmen eines groß angelegten Lehrlings-Events in Kooperation mit Hofer Landesprodukte über 2000 Setzlinge direkt am eigenen Firmenstandort gepflanzt.

Bewusste Entscheidung für Nachhaltigkeit

„Anstatt brachliegende Nutzflächen unseres Grundstücks mit Parkplätzen oder Ähnlichem zu versehen, haben wir uns bewusst dazu entschieden ein Zeichen für nachhaltiges Wirtschaften zu setzen. Gleichzeitig möchten wir unseren Mitarbeitenden immer wieder die Möglichkeit bieten Ihren Arbeitsplatz und ihr Umfeld aktiv mitzugestalten und zu verschönern,“ meint Doris Filzmaier – die firmeneigene Feel-Well-Beauftragte.

Ein Gewinn für alle

Auch der Kooperationspartner der S.I.E SOLUTIONS Herrmann Hofer von Hofer Landesprodukte zeigt sich begeistert: „Die Pflanzung einer Bienenweide mit der „durchwachsenen Silphie (Silphium perfoliatum)“ habe ich bereits in meinen Betrieben erfolgreich auf Flächen getestet. Die Idee dahinter ist, den eintönigen und insektenunfreundlichen Rasenflächen entgegen zu wirken. Eine win-win-Situation für Betreiber, Umwelt und Insekten, da keine Chemie eingesetzt wird, geringer Arbeitsaufwand entsteht und eine schöne dauerhafte und kostengünstige Bepflanzung gegeben ist. Wir freuen uns sehr, dass die S.I.E SOLUTIONS diese Idee aufgegriffen und mit uns realisiert hat.“

Wohlfühlen am Arbeitsplatz

Im Rahmen des firmeneigenen Feel-Well-Programms bietet die mehrfach für sein Engagement rund um seine Mitarbeitenden ausgezeichnete S.I.E Aktionen, Informationen und Events rund um die Gesundheit und das namensgebende „Wohlfühlen“. Die Geschäftsführer Markus Dillinger und Josef Krojer sind sich sicher: „Um unserem Team auf Dauer gerecht zu werden, spielen neben betrieblicher Mitbestimmung und flexiblen Arbeitszeitmodellen auch die Aktionen unseres Feel-Well-Teams eine wichtige Rolle. Das Thema Work-Life-Balance ist in aller Munde, wir möchten hier mit gutem Beispiel vorangehen.“ Mit der Bepflanzungskation befindet sich der Betrieb hierzu auf dem besten Weg.